Damit noch mehr in der Schule gelingt: Der Schüler in der Expertenrolle für das eigene Gelingen!

Wir wissen nicht, welche Anforderungen in der Zukunft an unsere Kinder gestellt werden. Wir können ihnen jedoch ermöglichen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln, mit denen sie diesen Anforderungen gewachsen sind. Selbstbestimmtes Lernen ist eine wichtige Voraussetzung für die Persönlichkeitsentwicklung!

In Anlehnung an die Potenzialfokussierte Pädagogik*  orientieren wir uns an den positiven Unterschieden in der Leistung und an sinnhaftem Lernen. Wir bieten Rahmenbedingungen zur individuellen Entfaltung und zu eigenverantwortlichem Lernen im eigenen Tempo. Die "Flüsterkultur" im gesamten Schulhaus und die offenen Türen während der ersten beiden Lerneinheiten ermöglichen dies.

Der Lehrer rückt von Zeit zu Zeit in den Hintergrund und fungiert als Lernbegleiter, als Mentor. Somit ist spezifische Hilfestellung möglich. Großes Augenmerk legen wir auf einen respektvollen, wertschätzenden und achtsamen Umgang miteinander. In einem vertrauensvollen Umfeld kann ein Kind wachsen und sich bestmöglich entfalten.

 

Von Juni 2017 bis Ende 2019 wurde das pädagogische Team der Schule vom Institut für Potenzialfokussierte Pädagogik durch VD Andreas Wurzrainer, Dr. Günter Lueger und Lisa Christ begleitet und unterstützt. Es wurde gemeinsam ein standortbezogenes Konzept - ganz spezifisch für unsere Volksschule - erstellt.

 

Durch die im Sommer 2017 erfolgte Überabeitung und Adaptierung der Laptops in den Klassen ist ein computerunterstützter Unterricht möglich - digitale Kompetenzen werden an unserer Schule gefördert.

 

Schwerpunkte

Sinnorientiertes Lernen ermöglichen

 

Selbständigkeit der SchülerInnen fördern

 

Selbstbewertungskompetenz der SchülerInnen einüben

 

Stärken stärken

 

Fehler als Steigbügel zum Erfolg nutzen

 

Fokus auf das Gelingende, auf Potenziale, Lösungen und Ressourcen legen

 

Achtung und Wertschätzung


Klarheit und Struktur

durch Organisationsrahmen


klare Regeln und Grenzen ermöglichen erst die Entfaltung der einzelnen Potenziale

Sinnorientierte Übungen

werden in Absprache mit den LehrerInnen von SchülerInnen individuell gestaltet, dadurch wird ein hoher Grad an sinnvoller Beschäftigung erreicht


Erfolg braucht Ziele, Wahlmöglichkeiten, Strategien und einen Sinn

Bewertung

Jede Leistung braucht einen Wert - das Bewertungssystem zeigt den SchülerInnen, was schon gut gelungen ist und woran noch gearbeitet werden muss - durch tägliches Reflektieren der eigenen Leistung (verbal und visuell)


Selbstbewertung führt zu den nächsten konkreten Lernschritten



* Potenzialfokussierte Pädagogik nach Dr. Günter Lueger/Andreas Wurzrainer, BEd - Institut für Potenzialfokussierte Pädagogik, www.pf-paedagogik.org