Gesunde Schule

Schuljahr 2018/19: "Gesunde Klasse"

 

Ziel des Workshops ist es, das Gefühl für den eigenen Körpers zu stärken, sowie Wissen zum Thema "Gesunde Ernährung" zu vermitteln und so einen Wissensschatz aufzubauen, den die Schülerinnen und Schüler in ihrem persönlichen Alltag nutzen und umsetzen können - denn Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung sind Grundlagen für spätere Lebensqualität.

Dieser Workshop basiert auf dem Wissen des gehirngerechten Lernens, sodass nicht nur das Lernen an sich, sondern vor allem Spaß an der Bewegung, am Miteinander und am Thema Ernährung miteingebunden sind. So werden Elemente aus der Erlebnispädagogik mit der Ernährungslehre verknüpft.

Geführt wird dieses Seminar von 25.02. bis 04.03.2019 von Dipl. Sportlehrerin Daniela Senkl.

 

Schuljahr 2017/18: "wildniszone"

 

Für das Schuljahr 2017/18 ist von 13.-15.03.2018 ein Outdoor-Bewegungs-Programm  geplant.

Mit ausgewählten Methoden aus dem Bereich der Erlebnis- und Abenteuerpädagogik bekommen die SchülerInnen die Möglichkeit, Lernerfahrungen in den Bereichen

- soziales Lernen

- Selbst- und Sozialkompetenz

- Bewegung und Sport

- Naturerfahrung

zu sammeln.

Ziel ist, zu nachhaltigen Veränderungen zu gelangen, sei es, um mehr Freude an der Bewegung in der Natur zu bekommen, die Klassengemeinschaft zu stärken oder zu lernen, mit neuen Herausforderungen besser umzugehen. Begleitet werden wir von erfahrenen Trainern im Bereich Erlebnispädagogik.

Schuljahr 2016/17: Projekt Psychomotorik

 

Von 23. Jänner bis 1. Februar 2017 fand ein Projekt zum Thema Psychomotorik  im Rahmen der "Gesunden Volksschule" mit einem Mitarbeiter der NÖGKK statt.

Auszeichnung für die VS Fischamend zur „Gesunden Volksschule“,  als eine von 76 Schulen in NÖ!

 

NÖ Gesundheitslandesrat Maurice Androsch, NÖGKK-Obmann-Stv. Michel Pap und der amtsführende Präsident des Landesschulrates für NÖ, Mag. Johann Heuras, überreichten die Plakette.

Die „Gesunde Volksschule“ ist ein Programm der NÖGKK, das über insgesamt 4 Jahre läuft  (2016-19), mit genau definierten Qualitätskriterien in Bezug auf gesundheitsfördernde Maßnahmen im Schulalltag.

 

Ziel ist, Kinder nachhaltig zu einem gesunden Lebensstil heranzuführen und zu motivieren. Verhaltensweisen, die in der Kindheit entwickelt werden, wirken sich prägend auf Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Erwachsenenalter aus. Fixe Bestandteile des Programms sind u.a. die tägliche Bewegungseinheit, in Form von Turnstunden oder eingestreuten Bewegungssequenzen, die „Gesunde Jause“ sowie ein vermehrtes Augenmerk auf die psychosoziale Gesundheit.